Wickler an Zwergmispel

Die Raupen des Mispelwicklers finden sich häufig am Cotoneaster (Zwergmispel), die dort neben ihrem Schabefraß Blätter eng zusammenspinnen und lokale Gespinste hervorrufen. Da die Verpuppung zum Falter erst im Frühjahr erfolgt, finden sich
die Raupen auch jetzt nach dem Jahreswechsel noch an den Pflanzen. Sie leben recht versteckt, aber bei genauer Untersuchung lassen sich die Raupen rasch freilegen (Abbildung) und dabei auch absammeln. Alternativ sollten zusammengesponnene
Blätter und Triebe entfernt werden. Aufgrund ihrer gut versteckten Lebensweise ist eine Bekämpfung mit Pflanzenschutzmitteln meist weniger erfolgreich.

MP