Früher oder später, der Frühling kommt garantiert!

Mit dem Frühling steht eine arbeitsintensive, aber auch sehr schöne Jahreszeit vor der Tür – für viele Gärtner die schönste! Denn jetzt wird der Grundstein für eine erfolgreiche Gartensaison und eine üppige Ernte gelegt – auch im City Garten. Und was wäre das Frühjahr ohne Stiefmütterchen, Primeln & Co.? Entdecken Sie die hinreißenden neuen Sorten!

Neue Hochbeet-Trends

Inzwischen sind Hochbeete nicht nur aus Holz, sondern zum Beispiel auch aus witterungs- und frostbeständigem Recycling-Kunststoff erhältlich. Die Kunststoff-Außenwände wirken wärmeisolierend, was Ihren Jungpflanzen einen Wachstums-Kick gibt. Auch Gabionen-Hochbeete liegen absolut im Trend: Sie sind preisgünstig und zugleich attraktiv. Die Befüllung erfolgt in der Regel mit Steinen. Es funktioniert bei geringer Maschenweite der Umrandungsgitter aber auch mit Rindenmulch, was zu einer sehr natürlichen Optik führt.

Gerüscht, gefüllt, wie Porzellan …

Rosenprimel Primula Belarina ‚Nectarine‘

Primeln sind das zauberhafte Sinnbild des blühenden Frühlings. Die weit geöffneten, flachen Primelblüten leuchten in den schönsten Farben. Neu ist eine berauschende Fülle an gefüllten Primel-Sorten. Dicht gerüschte Blütenblätter bilden üppige Blüten mit nostalgischem Charme. Einige Sorten begeistern außerdem mit Farbspielen, Primula ‚Lively Lilac‘ etwa mit einem zarten Weiß-Lila-Verlauf, während ‚Nectarine‘ in Orange und Dunkelrot changiert.

Und ebenfalls neu bei Primeln: Duft! Sorten wie ‚Vanilla‘ und ‚Cream‘ verwöhnen das Auge und die Nase!

Stiefmütterchen gehören ebenfalls unbedingt in den Frühlingsgarten. Die kleinen Schönheiten der ‚Cats‘-Serie von Benary bezaubern durch ihre feinen Strichzeichnungen, die Katzengesichtern ähneln.

Viola ‚Cats‘

Ebenfalls ein bildschöner neuer Stiefmütterchen-Trend sind gerahmte Blütenblätter. So zeigt sich Viola ‚Blue Moon‘ mit rahmgelben Blüten, die von einer violetten Bordüre gesäumt werden – schöner hätte sich es kein Porzellanmaler ausdenken können!

Frühbeete

Ein echter Frühstarter ist die Aussaat im Frühbeet. Im Fachhandel finden Sie eine große Auswahl unterschiedlicher Typen und Größen. Besonders hilfreich sind hochwertige, wärmeisolierende Polycarbonat-Abdeckplatten. Im Frühbeet werden in der Regel Gemüse-Arten mit langer Kulturdauer ausgesät, die man später pikieren und ins Freiland setzen kann, zum Beispiel Kohl, Tomaten und Gurken. Nach dem Pikieren dieser Jungpflanzen sät man kurzfristigere Kulturen wie Radieschen, Feldsalat oder Spinat an.

MP1-18